Archiv der Kategorie 'Ankündigungen'

Neuer Blog !

Hallo Liebe_r Blogbesucher_in,

ab heute wird es offiziell, unser alter Blog [http://fsiwiwiss.blogsport.de] wird nun in seinen verdienten Ruhestand überführt und unser neuer Blog [http://www.fsiwiwiss.de] geht online.

Trotz großer Bemühungen ist das System noch nicht ganz perfekt und wir arbeiten unter Hochdruck daran es bis zum Semesterstart noch zu verfeinern. Es gibt auch immer noch Verweise auf den alten Blog, der als Archiv auch weiterhin im Netz erreichbar bleibt.

Mit dem Wechsel gibt es eine Vielzahl von Neuerungen von denen wir hier nur ein paar der Wichtigsten nennen möchten. Innerhalb der nächsten Wochen wird es eine eigene Supportseite/Forum geben, wo wir alles Wichtige zusammenfassen werden.

Ab jetzt gibt es einen öffentlichen sowie einen Mitgliederbereich, welcher weitergehende Informationen und Kommunikationsmöglichkeiten enthält und es euch gestattet auf Downloads zuzugreifen, die für den öffentlichen Bereich gesperrt sind.

Die Anmeldung am Blog ist nur mittels eines sogenannten „Invite-Codes“ möglich, welchen ihr direkt von uns erhaltet bzw. die Erstsemester mit ihren Briefen vom Fachbereich zugeschickt bekommen habt.

Die Inhalte des Forums sind nur für Angemeldete Benutzer_innen sichtbar. Aber auch innerhalb des Forums sind bestimmte Bereiche nur für weiter differenzierte Nutzer_innen sichtbar. Hierdurch wollen wir eine möglichst hohe Privatsphäre gewähren.

Über das System werden ab jetzt auch Umfragen ermöglicht die anonymisiert sind und trotzdessen sicherstellen, dass es zu keinen doppelten Abstimmungen kommen kann.

In diesem Sinne, alles Gute und eine angenehme Vorbereitungszeit für das neue Semester,

eure fsi wiwiss.

Podiumsdiskussion im Rahmen der 3. Marx-Herbstschule, 30.10., Berlin

„…hier bricht das Manuskript ab.“*
Klasse und Krise: Wie geht es weiter?

*Zum Titel der Podiumsveranstaltung:
„….hier bricht das Manuskript ab.“ ist der letzte Satz des dritten Bands des Kapitals von Karl Marx. Zugleich bricht damit das letzte Kapitel mit der Überschrift „Die Klassen“ ab.

30. Oktober 2010
Festsaal Kreuzberg in Berlin
Skalitzerstr. 130
Beginn: 20 Uhr, anschließend Party!

Voranmeldungen erforderlich, bitte bis zum 20.10. unter: info[at]helle-panke.de
Eintritt: 15 Euro (alle drei Tage), Ermäßigung möglich

mit:

- Stefanie Hürtgen, Politologin, Frankfurt a.M., Autorin von „Transnationales Co-Management. Betriebliche Politik in der globalen Konkurrenz“

- Robert Kurz, Publizist, Nürnberg, Autor von „Weltmacht und Weltkrise“

- Riccardo Bellofiore, Ökonom, Universität Bergamo/Italien, Ko-Autor von „Re-Reading Marx: New Perspectives After the Critical Edition“

Die Podiumsdiskussion ist eine Veranstaltung im Rahmen der 3. Marx-Herbstschule, eine Kooperation von Rosa-Luxemburg-Stiftung, Helle Panke, Marx-Gesellschaft e.V., Berliner Verein zur Förderung der MEGA-Edition, außerdem der Gruppe TOP Berlin „Umsganze“-Bündnis. Die Marx-Herbstschule findet an drei Tagen in der Rosa-Luxemburg-Stiftung statt, vom 29.-31.Oktober 2010. In kleinen Arbeitsgruppen werden ausgewählte Textstellen – diesmal zu Zins, fiktivem Kapital und Kredit (dritter Band) – gemeinsam diskutiert. Die Herbstschule ist eine Ergänzung der in den letzten Jahren wieder verstärkt auftretenden Kapitallese-Kreise.

Bildungsstreik – Soliparty – 14.8, 19:00 Uhr, Subversiv

Die ehemaligen Besetzer_innen des Hs 1a der Freien Universität veranstalten am Samstag den 14.08 ab 19 Uhr eine Soliparty im Subversiv in der Brunnenstraße 7 in Mitte.

Letzte Chance zur Anmeldung zum Mentorenprogramm!!

--> http://fsiwiwiss.blogsport.de/2010/07/01/anmeldung-fuer-teilnahme-am-mentorenprogramm-im-wise-20102011/

Bitte ALLE potentiellen Teilnehmer in den nächsten Tagen auf dem Verteiler anmelden!!

„Das ist doch kein Wetter!“ – Das Sommerfest des AStA FU

Am 15. 07. ab 15 Uhr findet das Sommerfest des AStA FU statt, diesmal in Kooperation mit dem ReferentInnenRat der HU und der Historischen Kommission des StuPa HU. Flexibel wie FU-Studierende heutzutage sein sollen, weichen wir deshalb auch auf den ungewohnten HU-Campus in Mitte aus – und freuen uns mit euch über die kürzere Anfahrt…

Neben dem großen Arbeiter_innenlieder-Contest der Historischen Kommission erwarten euch verschiedenen DJ_anes (Elektro/ Indy/ Punk/ Ska/ Sommermucke), Kicker und Tischtennisplatte, Kuchen, Zines sowie jede Menge Infos. Außerdem gibts natürlich genug Raum, um einfach nur mit einem Cocktail in der Hand die Sonne zu genießen.

Also kommt vorbei!

Im und vor dem Seminargebäude am Hegelplatz (Dorotheenstr. 24) U 6 Friedrichstraße

Der Zugang zur Veranstaltung ist barrierefrei.
Eintritt frei.

Erster Datenschutztag an der Freien Universität Berlin für Studierende, Mitarbeiter und andere Interessierte

… am 7.Juli 2010 ganztägig in der Rost-/Silberlaube im Hs2.

Hier die entsprechende News auf der FU-Seite, hier geht es direkt zum Programm.

picknick auf der wiese

für lesben inter trans* queers schwule genderqueers asexuelle bisexuelle polysexuelle and friends

picknick auf der wiese

montag 12.juli 2010 12-16h

zwischen boltzmannstr., juragebäude vegetarischer mensa und wirtschaftswissenschaftengebäude
(nähe henry-ford-bau) u-bhf thielplatz

zum nasch, plausch, austausch, vernetzung

LesBiTrans*InterA-referat und
Schwulen-referat AStA FU
flyer_picknick

Ausgebrannt? Perspektiven und Utopien nach dem Uni-Streik. Diskussion und Buchvorstellung

Dienstag, 6.7., 18h
Hauptgebäude der Humboldt-Universität, Unter den Linden 6
Raum 2002 (! Raumänderung !)

Die Uni brennt – aber seit wann und wie lange noch?
Oder ist die lodernde Flamme des Protests bereits erloschen und von den Protesten nichts als ein glimmender Aschehaufen übriggeblieben?

Im Rahmen der Vorstellung von „Uni brennt! Grundsätzliches, Atmosphärisches, Kritisches.“, ein im Rahmen der Audimax-Besetzung in Wien entstandenes Buch, wollen wir uns mit euch und Aktivist_innen der Streikjahre 1977-2009 auf die Suche nach den verloren geglaubten Utopien der ehemals streikenden Studis begeben sowie alte und neue Protestformen auf ihre Wirkung untersuchen.
Dabei werden wir auch die Sicht der österreichischen Universitäten miteinbeziehen, bei denen die Proteste auf eine weniger lange Tradition zurüchblicken und im Jahr 2009 das erste Mal seit langem aufloderten.
Fruchtbare Diskussionen, Erhellendes aus der Protestgeschichte, neue Perspektiven – wessen Uni? Unsere Uni!

Eine Kooperation der ASten HU, TU und FU.

Anmeldung für Teilnahme am Mentorenprogramm im WiSe 2010/2011

Alle interessierten und engagierten Studierenden, welche sich an der Organisation und an der Durchführung des Mentorenprogramms für die Erstsemester-Studierenden im WiSe 2010/2011 beteiligen möchten, können sich bereits jetzt auf dem entsprechenden Mailverteiler unter folgendem Link anmelden:

https://lists.spline.inf.fu-berlin.de/mailman/listinfo/fbwiwiss_mentoren

Die gesamte Kommunikation bezüglich der Organisation wird über diesen Verteiler erfolgen. Die ersten Vorbereitungstreffen werden wie im letzten Jahr zum Ende der Sommersemesterferien stattfinden. Analog zum letzten Semester wird es auch mindestens zwei Alternativtermine geben, welche rechtzeitig vorher per Doodle (www.doodle.com) ermittelt werden.

Fragen können über den Verteiler erfolgen oder direkt an vwlsb[at]zedat.fu-berlin.de gerichtet werden.

Alle Personen auf dem Verteiler, welche sich in der kommenden Erstsemester-Woche nicht mehr am Mentorenprogramm beteiligen möchten, werden gebeten, sich aus dem Verteiler auszutragen.

Veranstaltungsankündigungen

Satellitenseminar* mit Jan Hoff: Was ist neu an der „neuen Marx-Lektüre?“ Eine internationale Perspektive

In den letzten Jahren hat in der Bundesrepublik Deutschland die sogenannte neue Marx-Lektüre von sich Reden gemacht – obwohl sie weder brandneu noch „Made in Germany“ ist. Jan Hoff wird in seinem Vortrag der Frage nachgehen, was eigentlich neu ist an der „neuen Marx-Lektüre“ und dabei vor dem Hintergrund seines gerade erschienenen Buchs „Marx global“ eine internationale Perspektive einnehmen. Ausgangspunkt wird die Phase der Entstalinisierung Ende der 1950er Jahre sein. Der Stalinismus dominierte bis dato den Diskursraum zu Marx. Anhand ausgewählter Beispiele wird Jan Hoff zeigen, dass und wie sich die neue Marx-Lektüre neuen Fragen zuwandte, die bis heute die internationale Diskussion über das Marx’sche Kapital prägen.

Termin: 5. Juli 2010, 19.30 Uhr
Rosa-Luxemburg-Stiftung, Franz-Mehring Platz 1 1. OG, Seminarraum 2

Anmeldung unter: valeanto[at]das-kapital-lesen.de

----
*Karl Marx‘ Kritik der politischen Ökonomie bei der Rosa-Luxemburg-Stiftung

Satellitenseminare – was ist das? Seit 2006 werden in der Rosa-Luxemburg-Stiftung Kapital-Lektürekurse angeboten. Um diese regelmäßigen Lesetreffen herum kreisen verschiedene Satellitenseminare zu ausgewählten Fragen und Diskussionssträngen auf dem Feld der Kritik der Politischen Ökonomie: Welche unterschiedlichen Lesarten der Marx’schen Theorie gab und gibt es? Welche Rolle hat das bürgerliche Recht im Marx’schen Werk, wie haben sich AutorInnen wie Rosa Luxemburg oder David Harvey von Marx für ihre Imperialismustheorien inspirieren lassen? Wie steht es um die Möglichkeit, mit Marx die Geschlechterverhältnisse kritisch zu reflektieren? Und nicht zuletzt: Wie können wir mit Marx die Wirtschaftskrise verstehen?

Satelliten sind offen für alle Interessierten. Vorkenntnisse des Marxschen Kapital sind hilfreich.




Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: