Viel Neues aus dem FBR (14.07.2010) / u.A. Info zu geplanten BA-ÄO

An dieser Stelle möchten wir kurz die wichtigsten Stichpunkte zur heutigen Sitzung des Fachbereichsrats Wirtschaftswissenschaft nennen. Ein detaillierter Bericht folgt nach dem Prüfungszeitraum, da auch wir lernen müssen.

  • Neuer Dekan ist Herr Prof. Schöb – er wurde wie auch die beiden Prodekane Herr Prof. Sydow (Prodekan für Forschung) und Herr Prof. Hundsdoerfer (Studiendekan) mit 9 Ja-Stimmen und 2 Enthaltungen gewählt. Perspektivisch wurde die Absicht geäußert, das Amt des Dekans 2012 an Herrn Prof. Ruhnke und 2014 an Herrn Prof. Hundsdoerfer zu übergeben. Wir gratulieren dem neuen Dekanat zu seiner Wahl und hoffen auf eine konstruktive Zusammenarbeit.
  • Der Kurs Wirtschaftsfranzösisch wird nicht mehr angeboten, obwohl der entsprechende Dozent bereit gewesen wäre, den Kurs entgeltlos weiter anzubieten. Argumentiert wurde über negative finanzielle Implikationen für den Fachbereich aus der Kontingenzberechnung bei Beibehaltung des Kurses. Auf unseren Antrag hin wird der FBR auf der kommenden Sitzung eine offizielle Stellungnahme zu dieser absurden Auswirkung der Kontigenzberechnung abgeben.
  • Keine Orientierungsphase und Aufstockung des Bonuspunktekontos. Die geplante Einführung einer sogenannten Orientierungsphase in Verbindung mit einer Aufstockung des Bonuspunktekontos von 60 BP auf 90 BP in den Bachelor Studiengängen VWL und BWL wird aufgrund einer Intervention des Rechtsamtes der FU bezüglich der Orientierungsphase nicht stattfinden. Da die Aufstockung des Bonuspunktekontos seinerzeit durch die professorale Mehrheit nur in Verbindung mit der Orientierungsphase akzeptiert wurde, wird auch diese damit trotz unseres Drängens vorerst leider nicht zustande kommen.
  • Es wurde die Einsetzung einer neuen Kommission zur Überarbeitung der Bachelor Studiengänge beschlossen. Dieser Schritt ist nicht zuletzt auf Grund unseres massiven Drängens in der Vergangenheit zustande gekommen.
  • Es Wurde eine offizielle Stellungnahme zur unbefriedigenden Situation der Mensa 1 verabschiedet.

    Der Fachbereichsrat Wirtschaftswissenschaft fordert das Studentenwerk Berlin auf, den mit der Verkleinerung der Mensa 1 einhergehenden qualitativen sowie quantitativen Verschlechterungen im Speisenangebot sofort entgegenzuwirken sowie das Preisniveau stark herabzusetzen. Der Fachbereichsrat fordert eine unverzügliche Wiederherstellung des alten Zustands.

  • Forderungen der Master VV wurden an den FBR übergeben. Vertreter_innen einer kürzlich abgehaltenen Vollversammlung der Master Studiengänge „Economics“ und „Public Economics“ übergaben dem FBR gesammelte Forderungen zur Verbesserung der Studienbedingungen sowie eine Unterschriftenliste der Betroffenen. Daran schloss sich eine Diskussion über einzelne Kritikpunkte an, welche von der professoralen Mehrheit teils aufgegriffen, teils zurückgewiesen wurden. Inwieweit die Kritik aufgenommen wird und es explizite Verbesserungen geben wird, bleibt offen.
  • Zum Abschluss protestierten wir noch einmal gegen die Verlagerung der studentischen Räumlichkeiten von der Garystraße 21 in die Boltzmannstraße 20 sowie die damit einhergehende Verschlechterung der studentischen Infrastruktur am Fachbereich. Wir wiesen auf die in diesem Zusammenhang zum wiederholten Mal erfolgte Übergehung von Resolutionen des Studierendenparlaments durch Fachbereich und Präsidium hin. Außerdem übergaben wir dem neuen Dekanat einen Forderungskatalog zu einem Umzug in die Boltzmannstraße 20 und signalisierten weiteren Gesprächsbedarf.

  • 1 Antwort auf “Viel Neues aus dem FBR (14.07.2010) / u.A. Info zu geplanten BA-ÄO”


    1. 1 Nachtrag zur FBR-Sitzung vom 14.07.2010 « fsi-wiwiss Pingback am 11. August 2010 um 15:26 Uhr
    Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.



    Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: