Archiv für Juni 2010

Unterstützung wissenschaftlicher Arbeiten und Projekte / Onlinebefragungen

Liebe Studentinnen und Studenten,

im Rahmen meiner Diplomarbeit am Lehrstuhl für Personalwesen an der Universität Mannheim führe ich unter Wirtschaftswissenschaftlern eine Befragung zum Thema „Können Produkte und Marken die Arbeitgeberattraktivität erklären?“ durch.

Hierzu möchte ich euch um eure Unterstützung bitten. Die Beantwortung des Fragebogens ist einfach und dauert etwa 7-10 Minuten. Alle eure Angaben werden selbstverständlich anonym und vertraulich behandelt.

Als Dankeschön für eure Unterstützung wird unter allen Teilnehmern, die den Fragebogen vollständig bearbeitet haben, ein Amazon-Gutschein im Wert von 50 Euro verlost.

Dazu könnt ihr am Ende des Fragebogens eure Email-Adresse angeben. Diese wird ausschließlich für die Verlosung verwendet! Falls ihr gewonnen habt, erhaltet ihr eine Benachrichtigung per E-Mail.

Über folgenden Link könnt ihr die Befragung starten:
http://www.umfrageonline.com/live.php?code=6edcf65

Vielen Dank für eure Hilfe!

Veranstaltungsankündigungen

Satellitenseminar* mit Jan Hoff: Was ist neu an der „neuen Marx-Lektüre?“ Eine internationale Perspektive

In den letzten Jahren hat in der Bundesrepublik Deutschland die sogenannte neue Marx-Lektüre von sich Reden gemacht – obwohl sie weder brandneu noch „Made in Germany“ ist. Jan Hoff wird in seinem Vortrag der Frage nachgehen, was eigentlich neu ist an der „neuen Marx-Lektüre“ und dabei vor dem Hintergrund seines gerade erschienenen Buchs „Marx global“ eine internationale Perspektive einnehmen. Ausgangspunkt wird die Phase der Entstalinisierung Ende der 1950er Jahre sein. Der Stalinismus dominierte bis dato den Diskursraum zu Marx. Anhand ausgewählter Beispiele wird Jan Hoff zeigen, dass und wie sich die neue Marx-Lektüre neuen Fragen zuwandte, die bis heute die internationale Diskussion über das Marx’sche Kapital prägen.

Termin: 5. Juli 2010, 19.30 Uhr
Rosa-Luxemburg-Stiftung, Franz-Mehring Platz 1 1. OG, Seminarraum 2

Anmeldung unter: valeanto[at]das-kapital-lesen.de

----
*Karl Marx‘ Kritik der politischen Ökonomie bei der Rosa-Luxemburg-Stiftung

Satellitenseminare – was ist das? Seit 2006 werden in der Rosa-Luxemburg-Stiftung Kapital-Lektürekurse angeboten. Um diese regelmäßigen Lesetreffen herum kreisen verschiedene Satellitenseminare zu ausgewählten Fragen und Diskussionssträngen auf dem Feld der Kritik der Politischen Ökonomie: Welche unterschiedlichen Lesarten der Marx’schen Theorie gab und gibt es? Welche Rolle hat das bürgerliche Recht im Marx’schen Werk, wie haben sich AutorInnen wie Rosa Luxemburg oder David Harvey von Marx für ihre Imperialismustheorien inspirieren lassen? Wie steht es um die Möglichkeit, mit Marx die Geschlechterverhältnisse kritisch zu reflektieren? Und nicht zuletzt: Wie können wir mit Marx die Wirtschaftskrise verstehen?

Satelliten sind offen für alle Interessierten. Vorkenntnisse des Marxschen Kapital sind hilfreich.

Studentische Vollversammlung der Masterstudiengänge des FB Wiwiss am 1. Juli 2010

Liebe Kommilitoninnen, liebe Kommilitonen,

hiermit laden wir Euch zu einer Vollversammlung der Masterstudiengänge des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaft am Donnerstag, dem 1. Juli 2010, von 18 bis 20 Uhr im HS 103 ein.

Folgende Punkte schlagen wir zur Diskussion vor:
- Studienstruktur der Masterstudiengänge
- Prüfungsorganisation
- Arbeitsbelastung / Workload
- Lehrmethoden
- Fachbereichskultur
- Lehrinhalte und Lehrangebot

Über Euer zahlreiches Erscheinen freut sich Eure fsi wiwiss.

Studentisches Café am FB Wiwiss eröffnet!!

Wir haben in dieser Woche am Fachbereich Wirtschaftswissenschaft in den Räumen der fsi wiwiss und der Kritischen Wirtschaftswissenschaftler_innen ein studentisches Café eröffnet:

Der Klausurplan für das aktuelle Semester wurde heute veröffentlicht!!

Hier findet Ihr den Klausurplan für das SoSe2010. Da es erfahrungsgemäß noch die eine oder andere Korrektur geben wird, schaut in den nächsten Tagen bzw. unmittelbar vor Euren Klausuren sicherheitshalber nochmal nach.

Wir möchten an dieser Stelle nochmals darauf hinweisen, dass die späte Veröffentlichung des Klausurplans in diesem Semester durch das Prüfungsbüro einem kulanten Umgang gegenüber (nach unseren Informationen relativ vielen) Studierenden geschuldet ist, welche nicht korrekt angemeldet waren und ihre Klausuren ohne die vom Prüfungsbüro gegebene Nachfrist erst in einem Jahr hätten schreiben können.

In einem solchen Fall gäbe es zum einen durch die Finanzierungsstrukturen der Hochschulen deutlich negative finanzielle Implikationen für den Fachbereich und somit letztlich auch negative qualitative Implikationen für Euer Studium, zum anderen deckt sich das Vorgehen des Prüfungsbüros an dieser Stelle auch mit der studentischen Forderung nach einem kulanteren Umgang mit Problemfällen. Insofern ist die späte Veröffentlichung aus unserer Sicht verhältnismäßig und entschuldbar.

Wer dennoch berechtigterweise unzufrieden mit der Tatsache der späten Veröffentlichung ist, sollte seinen Protest nicht an das Prüfungsbüro richten, sondern demnächst im Rahmen des Bildungsstreiks auf die Straße gehen, um gegen ungerechte und realitätsfremde Vorgaben und Strukturen zu demonstrieren. Diese machen nicht nur Studierenden, sondern gleichermaßen auch der Verwaltung von Fachbereichen und Instituten zu schaffen.

Weiterhin sollte jeder die Situation in diesem Semester zum Anlass nehmen, sich regelmäßig auf der FB-Website bzw. direkt auf der Seite des Prüfungsbüros über die geltenden Klausuranmeldemodalitäten zu informieren.

2. Studi-Café Treffen

Diese Woche Mittwoch wird es 12Uhr ein zweites Café-Treffen in den Räumen der Kriwiss und fsi wiwiss geben. Themen sind unter anderem Name des Cafés, Angebot und Öffnungszeiten sowie die anstehende Eröffnung! Alle Interessierten sind herzlich eingeladen daran teilzunehmen.

Dekan Prof. Dr. Kleinaltenkamp zurückgetreten!!

Gestern erreichte uns die Nachricht, dass der Dekan unseres Fachbereichs, Prof. Dr. Kleinaltenkamp, seinen Rücktritt vom Amt des Dekans erklärte. Auf der morgigen Sitzung des Fachbereichsrats Wirtschaftswissenschaft erwarten wir weitere Informationen, vor allem zu der Frage, wer zukünftig das Amt des Dekans an unserem Fachbereich bekleiden wird. Die Sitzung ist wie immer öffentlich und findet morgen 8:30 Uhr im Kaminzimmer in der Boltzmannstr. 20 statt.

Wir haben in einem Schreiben an die Mitglieder des Fachbereichsrats bereits erklärt, dass wir den Rücktritt insofern bedauern, dass die Zusammenarbeit zwischen fsi wiwiss und Prof. Dr. Kleinaltenkamp in seiner Funktion als Dekan zuletzt konstruktiv, vertrauensvoll und in Teilen durchaus fruchtbringend verlaufen ist. Wir möchten uns an dieser Stelle für die in der Vergangenheit geleistete Arbeit Prof. Dr. Kleinaltenkamps als Dekan des Fachbereichs bedanken.

Weiterhin haben wir in unserem Schreiben deutlich gemacht, dass wir der festen Überzeugung sind, dass das Amt des Dekans nach langer Zeit nun wieder von einem VWLer bekleidet werden sollte. Dies wäre in Anbetracht der schwierigen Situation in der VWL an unserem Fachbereich ein weiterer wichtiger und äußerst sinnvoller Schritt, der die richtigen Signale für die Zukunft senden würde.

1. Studi-Café Treffen

Diese Woche Donnerstag wird es 14Uhr ein erstes Café-Treffen in den Räumen der Kriwiss und fsi wiwiss geben. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen daran teilzunehmen.

Unterstützung wissenschaftlicher Arbeiten und Projekte / Onlinebefragungen

Liebe Studentinnen, liebe Studenten,

wir erheben im Rahmen eines Forschungsprojektes der Universität Osnabrück Informationen zu den Lebensumständen und zur Leistungsmotivation in verschiedenen Studiengängen. Dazu führen wir eine Online-Befragung durch, für die wir möglichst viele Meinungen von Studierenden berücksichtigen möchten. Sie helfen durch das Ausfüllen dieses Fragebogens mit, die Situation an den Hochschulen zu verbessern!

Als Dankeschön verlosen wir unter allen Teilnehmenden fünf 20 Euro Gutscheine von amazon.de.

Hier der Link zur Umfrage:
https://www.soscisurvey.de/erhebung_universitaet_osnabrueck/

Die Umfrage dauert ca. 20 Minuten und Ihre Angaben werden selbstverständlich anonym verarbeitet.

Wir würden uns freuen, wenn Sie zahlreich an der Befragung teilnehmen!

Vielen Dank im Voraus!

Prüfungsbüro gewährt Nachfrist / Mitteilung des Prüfungsbüros

Das Prüfungsbüro bietet in diesem Semester noch eine zusätzliche Nachfrist zur Klausuranmeldung für diejenigen Bachelor-Studierenden an, welche offensichtlich am kürzlich neu eingeführten Klausuranmeldeverfahren gescheitert sind. Wir begrüßen dies ausdrücklich und bitten Euch um Verständnis, dass sich daraufhin auch die Veröffentlichung des Klausurplans etwas verzögern wird.

Die Modalitäten bzw. die Voraussetzungen für die Gewährung der Nachfrist könnt Ihr in der auf Seite 2 angehängten Mitteilung des Prüfungsbüros oder in der hier verlinkten pdf-Datei nachlesen. Das Formular zur nachträglichen Anmeldung gibt es hier.




Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: