Neues zur Mensa

Es gibt einige Neuigkeiten die Mensa I betreffend. Zunächst wurde auf der gestrigen StuPa-Sitzung einstimmig eine Resolution gegen die geplante Schließung der Mensa I verabschiedet. Der genaue Wortlaut müsste in Kürze unter www.astafu.de/stupa/rubriken/Resolutionen/ zu finden sein. Zudem hat das Bündnis gegen die Mensaschließung bestehend aus verschiedenen Hochschulgruppen betroffener Fachbereiche am 20.02. einen Termin mit dem Verwaltungsrat des Studentenwerks Berlin, bei dem die gesammelten Unterschriften übergeben werden und unsere Position verdeutlicht werden soll, sowie am 02.03. einen Termin mit Herrn Lange, dem Kanzler der FU. Von Frau Schillhaneck, wissenschaftspolitischer Sprecherin von Bündnis 90/Die Grünen im Abgeordnetenhaus, erhielten wir die Auskunft, es sei von einer Schließung der beiden oberen Etagen der Mensa I zum WS 2008/09 auszugehen (ob dies ein Rechtschreibfehler ist – bisher wurde immer vom WS09/10 ausgegangen – versuchen wir derzeit herauszufinden). Dies sei nicht nur auf die Bausubstanz, sondern auch auf einen maroden Zustand der technischen Anlagen zurückzuführen. So beliefen sich die Kosten für eine komplette Sanierung auf ungefähr 4 Mio. € und da dieses Geld nicht zur Verfügung stünde, sei eine Sanierung und somit ein weiterer Betrieb der Mensa I aus Sicht des Studentenwerks nicht weiter sinnvoll und tragbar – ungeachtet dessen, dass von Seiten des Studentenwerks immer wieder von einer Sanierung, die in zwei Jahren durchzuführen sei, die Rede ist. Eine Sanierung ist laut dem Büro von Frau Schillhaneck nur dann möglich, wenn im zukünftigem Haushaltsplan der FU Berlin die Sanierungskosten von ungefähr 4 Mio. € aufgenommen werden oder im Rahmen der Hochschulvertragsverhandlungen Gelder zur Verfügung gestellt werden. Dies ist gerade im Hinblick auf das Treffen mit Herrn Lange durchaus relevant. Es sollte also in den Gremien weiter Druck ausgeübt werden, dass es nicht zu einer entgültigen Schließung der Mensa I kommt. In diesem Sinne ist die beschlossene StuPa-Resolution gegen die geplante Mensaschließung ein erster Schritt, auch gegenüber der FU klarzumachen, dass eine Schließung für die Studierendenschaft der FU unter keinen Umständen akzeptabel ist und Lösungen gefunden werden müssen.


2 Antworten auf “Neues zur Mensa”


  1. Gravatar Icon 1 Robert 28. Februar 2009 um 0:57 Uhr

    Es wäre noch interressant zu hören, WAS genau an der Bausubstanz und den Technischen Anlagen so dermaßen marode ist, dass es zwingend einer schnellen schließung der Mensa bedarf.

    Ich kann mir gut vorstellen dass dies nur vorgeschobene Gründe sind. Klar, irgendwannn muss das Gebäude mal saniert werden. Aber das dürfte noch Jahre (oder zumindest zo viel, bis die FU das nötige Geld zusammenkratzen kann) Zeit haben. Ich hab schon in wesentlich schlimmeren Mensen gegessen und kann mir nicht vorstellen, dass hier das Gesundheitsamt mit der sofortigen Schließung droht.

  1. 1 Studierende streiten weiter für die Mensa I « FUwatch Pingback am 16. Februar 2009 um 4:17 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.



Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: