Archiv für Mai 2008

Partys zum Weltschildkrötentag

Diesen Freitag lohnt es sich, in der Uni zu bleiben. Zuerst wir die fsi-Geschichte ihren legendären Campusrundgang als eine der letzten Veranstaltungen im Rahmen der Aktionswoche anbieten (Treffpunkt: 14Uhr am Asta), dann gibt es die Reclaim the Campus Party im Innenhof der Silberlaube, und zu guter letzt gibt es noch eine der letzen überlebenden wirklich gelungenen Unipartys: Die fsi-Geschichte feiert den Weltschildkrötentag ab 21Uhr im FMI (Koserstr. 20). Gute Musik, nette Leute, kein Eintritt, gegrilltes und Bier für‘n Euro. Unbedingt hinkommen.

Bestimmt auch interessant, aber schon einen Tag früher: Paul Krugman im Audimax.

Entwurf eines Forderungskatalogs

Nach dem auf der letzten Vollversammlung kritisiert wurde, dass es noch keinen konkreten Entwurf für einen Forderungskatalog gibt, hat das FU Aktionsplenum diesen nun erstellt (beachte es ist nur ein Entwurf und Du kannst dich gerne einbringen)

Forderungskatalog

bei FUwatch

Wenn Du Fragen hast schreib uns an aber vor allem misch Dich ein.

Campus-Camp-Woche

Am Dienstag begann die „Campuswoche“ an der FU. Eigentlich eine Möglichkeit zum freien Denken, für tolle Ideen und Platz zum Gedankenaustausch zwischen Studierenden. Den Auftakt gab die Vollversammlung der Studierendenschaft am Mittwoch den 07.05.2008, mit einer Teilnahme die äußerst zu wünschen übrig ließ.

Scheinbar gibt es unter der Masse der Studierenden keinen Anlass für eine aktive Meinungsäußerung zu den kommenden Strukturänderungen des Hochschulalltags, von der Einführung der BA/MA-Studiengänge mal ganz abgesehen. Es muss daher davon ausgegangen werden, dass sowohl die Reduzierung der Bibliotheken von derzeit 120 auf 9 und der Umbau der FU zu einer „ELITE“–“uni“, d.h. Verringerung der Stellen, Studentenzahlen (derzeit ca. 34.000, geplant 18.000, 1995 ca. 68.000) und verfügbaren
Studiengänge (Schließung der Orchideen Fächer) keine größeren Probleme darstellen. Womit, wenn die Entwicklung so weiter läuft, die Abkehr vom humboldtschen Universitätsideal und Hinwendung zum „verwertbaren“, „marktgerechten“ Studenten beschlossene Sache ist.

Aber vielleicht interessieren euch doch die ein oder anderen Veranstaltungen, die in der kommenden Aktionswoche stattfinden, wir würden uns freuen. Diskutiert, sagt wo der Schuh drückt oder lasst euch informieren. Wir lassen uns unsere Bildung nicht wegkürzen! Schließt euch für bessere Studienbedingungen zusammen und macht euch nicht klein. Ihr seid auch ein Teil der Universität und habt die Kraft zu verändern!

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

FUwatch gibt einen sehr guten Überblick über das was am Campus passiert und liefert weiterführende Informationen

Vorläufiges Vorlesungs- und Veranstaltungsverzeichnis

Original Version als pdf

Nachtrag

Konzert „RECLAIM THE CAMPUS“

Wann und Wo: 3.05.08, 17 Uhr, Silberlaube, U3 Dahlem Dorf
kostenfrei und draußen

Bands: Conexion Musical, LEA-WON, Tapete, Deaf Radio

Bei Fragen oder Anregungen, schreibt uns einfach an.

Bankenkrise

mal was witziges…

CHE 2008: 2 verschiedene Welten

Wenn man sich die Ergebnisse unseres Fachbereichs im aktuellen Ranking des Centrums für Hochschulentwicklung mal nebeneinander anguckt, ergibt sich interessantes:

BWL: http://ranking.zeit.de/che9/CHE?module=Fachbereich&do=show&id=300043
VWL: http://ranking.zeit.de/che9/CHE?module=Fachbereich&do=show&id=300143

Bei den Volkswirtsstudierenden kommt der Fachbereich durchweg schlechter weg. Interessanter Weise auch bei Dingern wie der „IT-Infrastruktur“, die ja nun wirklich für beide Studierendengruppen dieselben sind. Bei einer derartigen Auffälligkeit hätte man die Grafik in eine Hausarbeit nicht mehr mit eingebaut. Aber das CHE veröffentlicht es trotzdem.

Was ist da passiert? Sind Volkswirte anspruchsvoller? Oder hat wieder einer gesagt „gebt euch Mühe beim bewerten, ihr sägt sonst an eurer eigenen Karriere“ (was anscheinend mehrfach passiert ist, ich war nur einmal dabei – Aber Ronny beschribt auch noch so einen Fall im LHG-Blog)

So jedenfalls machen solche Rankings keinen Sinn mehr, wenn sie den jemals gemacht haben.




Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: