Archiv für Februar 2008

Bewerbungsfrist für Ausländer verlängert.

Die Bewerbungsfrist für nicht-Deutschen_gleichgestellte Ausländer wurde diese Woche bis zum 14.3. verlängert. Näheres dazu gibts z.B. auf den Seiten des Fachbereichs und der zentralen Studienberatung. Während dieser Frist können nicht nur Unterlagen vervollständigt werden, sonder man kann sich auch noch komplett neu bewerben.

Es riecht ein kleines Bisschen nach Erfolg, aber es wird doch noch ein ganzes Stück Arbeit sein. Aber wenn der AS das scheibchenweise wieder zurückdrehen will, soll er das tun. Nur weiter so, liebes Präsidium, es geht in die richtige Richtung. :)
Siehe auch den älteren Eintrag „Eine Runde ohne Ausländer!?“

Tuberkulosevorfall FU-Berlin

Leider gab es am Fachbereich den Vorfall, dass eine Person mit offener Tuberkulose an einer Veranstaltung teilgenommen hat.
Aus diesem Grund wurden/werden alle Studenten die an dieser Veranstaltung teilgenommen haben angeschrieben und zu einer Untersuchung geladen. Darüber hinaus findet zum Semesteranfang SoSe 2008 ein allgemeiner TBC – Test am Fachbereich statt.
Dieser Test ist für den Einzelnen ungefährlich und dient lediglich der Abklärung. Dennoch sei jedem dringend angeraten ihn wahrzunehmen.

Vorlesungsverzeichnis SoSe08

Für alle, die schon am Suchen sind. Hier gibt es das Vorlesungsverzeichnis für das Sommersemester. Unser Angebot sollte dadrin inzwischen vollständig sein. – Und nein. Das KVV kommt nicht wieder! Genaueres dazu findet sich hier.

Der neue alte FSR

Ein neues Jahr, ein neuer FSR. Im Prinzip derselbe wie im letzten Jahr, aber diesmal mit lhg auf VizeVorsitzenderPöstchen.
Irgendwie hab ich die Stimmung dann aber doch anders wahrgenommen, als sie im lhg-Blog beschrben wird. „Patrick halt die Klappe, du nervst mich“ ist ganz einfach kein schöner Stil. Ich selbst empfand die Stimmung jedenfalls als nicht ganz so entspannt, und ich war da nicht der einzige.

Was jeden, der ein bisschen in der Hochschulpolitik drinsteckt vielmehr erschrecken sollte ist das, dass die überwältigende Mehrheit in unserem FSR immernoch nicht begriffen hat, was in welche Gremien gehört. Ein FSR regelt die Belange der Studierendenschaftam Fachbereich. Wenn es um Nachschreibklausuren, Prüfungsangelegenheiten, usw. geht, dann gehört das in die IRs oder in den FBR. Weil nur da was zu erreichen ist (man müsste halt nur mal hingehen, wenn man schon gewählt ist).
Außerdem erschreckt mich, wie wenig reflektiert hier Zeug gefordert wird, ohne dabei über die Konsequenzen nachzudenken. Klar sind Nachschreibklausuren eine feine Sache. Allerdings sollte man vorher abklären, inwieweit sich das auf Lehrangebot (und v.A. auf das Angebot der Nachschreibklausur, wo sie im Moment liegt) auswirkt. Denn wen wir wollen, dass nicht alle Diplomstudierenden die jetzt noch im Grundstudium sind so gut wie draußen sind, macht es durchaus Sinn, die Prüfungen weiter halbjährlich anzubieten (Das Argument ging gestern unter, nachdem mir der Mund verboten wurde… sorry.:)).

Alles in Allem: Irgendwie so wie im letzten Jahr. Bleibt abzuwarten, ob diesmal mehr als Pöstchengeschubse und Egostreicheln dabei rumkommt – und die Aktiven hoffentlich ihr Zeug weitermachen, und sich nicht zu viel Zeit durch sowas nehmen lassen.




Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: